"Hilf mir, es selbst zu tun!" (Maria Montessori)


Meine Philosophie in der Arbeit als Beraterin

Als psychologische Beraterin begleite ich Sie dabei, bestehende Schwierigkeiten zu überwinden und in einem kontinuierlichen Prozess Ihre Ziele zu erreichen. Es wird darum gehen, Muster zu erkennen, die zur Entstehung von Problemen beigetragen haben und diese aktuell noch aufrechterhalten. 


Meine Aufgabe ist es, Ihnen durch Fragen, ehrliches Feedback und passende Interventionen dabei zu helfen, Ihre derzeitige Situation zu reflektieren, neue bzw.  alternative Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln und Sie bei deren schrittweiser Umsetzung zu unterstützen.

Wir arbeiten gemeinsam daran, dass Sie sich Ihrer Stärken, Fähigkeiten und inneren Kraftquellen bewusst werden und diese auf Ihrem individuellen Lösungsweg einsetzen. Ich bin davon überzeugt, dass Sie alle Ressourcen in sich tragen, um die Veränderungen zu erreichen, die Sie sich wünschen.

Sie werden in mir eine aufmerksame, geduldige und zuverlässige Begleiterin finden, die Ihnen mit Offenheit, Wertschätzung und Respekt begegnet. Ein wichtiger Grundsatz meiner Arbeit ist es, dass Sie allein bestimmen, welche Themen Sie mit mir besprechen, welche Ziele Sie erreichen möchten. Ich werde vielleicht versuchen, Sie ein wenig herauszufordern, damit Sie eine wirklich befriedigende Lösung zu Ihrem Anliegen finden - aber ich werde Ihre Grenzen jederzeit sorgsam beachten und respektieren. 


In einer vertrauensvollen, geschützten Atmosphäre sollen Sie sich in unserer gemeinsamen Arbeit frei fühlen und ausreichend Zeit und Raum haben, um alles zu besprechen und zu reflektieren, was Ihnen am Herzen liegt. So verstehe ich den FreiRaum, den ich Ihnen anbiete!

 

Wichtiger Hinweis:

Es handelt sich bei meinem Angebot um eine psychologische beratende Tätigkeit außerhalb der Heilkunde. Diese ist somit nach dem Psychotherapeutengesetz nicht genehmigungs- und überwachungspflichtig, denn psychologische Tätigkeiten,  die die Aufarbeitung und Überwindung sozialer Konflikte oder sonstige Zwecke außerhalb der Heilkunde zum Gegenstand haben, gehören nicht zur Psychotherapie. (PsychThG § 1, Absatz 3, Satz3)

Ich bin in meiner Tätigkeit nicht berechtigt, Diagnosen zu stellen, Medikamente zu verschreiben oder zu heilen!
Sie ersetzt somit auch KEINE ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen